Zur schnelleren Navigation bieten wir Ihnen spezielle Tastaturbelegungen (Unterschiede je nach Browser) an.

Zur Hauptnavigation [Alt + k]

 

Zum Inhalt [Alt + s]

Pflegestützpunkte
im Kreis Herford

Neuerungen durch das Pflegestärkungsgesetz II

Was ändert sich in der Einstufung Pflegebedürftiger? Was ist neu?

Bisher hat sich Pflegebedürftigkeit hauptsächlich auf körperliche Beeinträchtigungen bezogen. Zukünftig werden körperliche, geistige und auch psychische Einschränkungen gleichermaßen berücksichtigt und in die Einstufung mit einbezogen. Aus den drei Pflegestufen werden in Zukunft fünf Pflegegrade. Mit Hilfe der Begutachtung wird der Selbstständigkeitsgrad einer Person in sechs verschiedenen Bereichen gemessen und mit unterschiedlichen Gewichtungen zu einer Gesamtbewertung zusammengeführt. Daraus resultiert schließlich die Einstufung in einen Pflegegrad. Die sechs Bereiche zur Einstufung setzen sich wie folgt zusammen:

  • Mobilität
  • Kognitive und kommunikative Fähigkeiten
  • Verhaltensweisen und psychische Problemlagen
  • Selbstversorgung
  • Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen sowie Belastungen
  • Gestaltung des Alltagslebens und soziale Kontakte

Minuten, die für die Pflege benötigt werden, spielen damit für die Einstufung zukünftig keine Rolle mehr. Stattdessen werden Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen mehr Möglichkeiten gegeben, mit den Leistungen der Pflegeversicherung entsprechend ihren Wünschen sowie ihrer individuellen Lebenssituationen umzugehen.


Pflegesachleistung ab 01.01.2017   
Pflegestufebis 31.12.2016Pflegegradab 01.01.2017
---Pflegegrad 1125 €**
Pflegestufe 0231 €Pflegegrad 2689 €
Pflegestufe 1468 €Pflegegrad 2689 €
Pflegestufe 1*689 €Pflegegrad 31.298 €
Pflegestufe 21.144 €Pflegegrad 31.298 €
Pflegestufe 2*1.298 €Pflegegrad 41.612 €
Pflegestufe 31.612 €Pflegegrad 41.612 €
Pflegestufe 3*1.612 €Pflegegrad 51.995 €
Pflegestufe 3 mit Härtefall 1.995 €Pflegegrad 51.995 €
*  = Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz nach § 45a SGB XI
** = Kostenerstattung im Rahmen des § 45b SGB XI (Entlastungsbetrag)


Pflegegeld ab 01.01.2017   

Pflegestufebis 31.12.2016Pflegegradab 01.01.2017
---Pflegegrad 1---
Pflegestufe 0123 €Pflegegrad 2316 €
Pflegestufe 1244 €Pflegegrad 2316 €
Pflegestufe 1*316 €Pflegegrad 3545 €
Pflegestufe 2458 €Pflegegrad 3545 €
Pflegestufe 2*545 €Pflegegrad 4728 €
Pflegestufe 3728 €Pflegegrad 4728 €
Pflegestufe 3*728 €Pflegegrad 5901 €
Pflegestufe 3 mit Härtefall 728 €Pflegegrad 5901 €
*  = Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz nach § 45a SGB XI


Muss ich mich als Pflegebedürftiger neu begutachten lassen? Wie funktioniert die automatische Überleitung?

Werden bereits Leistungen der Pflegeversicherungen bezogen, erfolgt per Gesetz eine automatische Überleitung in das neue System. Es muss kein neuer Antrag auf Einstufung oder Begutachtung gestellt werden. Insgesamt bleiben Leistungen, die bis zu diesem Zeitpunkt von der Pflegeversicherung gewährt wurden in gleichem Umfang erhalten, meistens erhöhen sich diese jedoch deutlich.
Es gilt: Menschen mit ausschließlich körperlichen Einschränkungen werden automatisch in den nächst höheren Pflegegrad übergeleitet (Bsp: Pflegestufe I wird in Pflegegrad 2 übergeleitet). Menschen mit geistigen Einschränkungen bzw. einer Beeinträchtigung der Alltagskompetenz kommen automatisch in den übernächsten Pflegegrad (Bsp: Pflegestufe 0 wird in Pflegegrad 2 übergeleitet). Der neue Pflegegrad wird den Pflegebedürftigen mitgeteilt, es entsteht kein zusätzlicher Aufwand für die Betroffenen.


Kann ich durch eine neue Begutachtung nach der automatischen Überleitung zurückgestuft werden?

Nein. Niemand, der vorher schon von der Pflegeversicherung Leistungen erhalten hat, soll zukünftig schlechter gestellt werden. Das gilt auch, wenn Anträge auf höhere Pflegegrade gestellt werden, aber ein niedrigerer Pflegegrad vom Gutachter festgestellt wird. Es besteht hier ein Bestandsschutz für die Betroffenen.


Weitere Leistungen in der Übersicht:

Tages- und Nachtpflege    
Pflegestufebis 31.12.2016Pflegegradab 01.01.2017
---Pflegegrad 1125 € **
Pflegestufe 0231 €Pflegegrad 2689 €
Pflegestufe 1468 €Pflegegrad 2689 €
Pflegestufe 1*689 €Pflegegrad 31.298 €
Pflegestufe 21.144 €Pflegegrad 31.298 €
Pflegestufe 2*1.298 €Pflegegrad 41.612 €
Pflegestufe 31.612 €Pflegegrad 41.612 €
Pflegestufe 3*1.612 €Pflegegrad 51.995 €
Pflegestufe 3 mit Härtefall 1.995 €Pflegegrad 51.995 €
*  = Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz nach § 45a SGB XI
** = Kostenerstattung im Rahmen des § 45b SGB XI (Entlastungsbetrag)


Vollstationäre Pflege    
Pflegestufebis 31.12.2016Pflegegradab 01.01.2017
---Pflegegrad 1125 €
Pflegestufe 0231 €Pflegegrad 2770 €
Pflegestufe 11.064 €Pflegegrad 2770 €
Pflegestufe 1*1.064 €Pflegegrad 31.262 €
Pflegestufe 21.330 €Pflegegrad 31.262 €
Pflegestufe 2*1.330 €Pflegegrad 41.775 €
Pflegestufe 31.612 €Pflegegrad 41.775 €
Pflegestufe 3*1.612 €Pflegegrad 52.005 €
Pflegestufe 3 mit Härtefall 1.995 €Pflegegrad 52.005 €
*  = Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz nach § 45a SGB XI


Weiterführende Informationen:

 

 

 

 

 

« zurück zur Übersicht

10.07.2017

Zurück zur Navigation